Tom

Hallo, mein Name ist Tom und hier ist meine Geschichte.��
Warum ich sie erzähle?
Weil ich gerne möchte, dass manche Menschen mal richtig überlegen sollten, ihr Denken und Handeln vielleicht mal ändern.
Kurz zu mir. Wie alt ich bin, kann ich leider nicht sagen. Im Moment geht es mir überhaupt nicht gut.
Der Grund dafür ist ganz einfach.
Ich wurde am Freitag morgen einfach ohne Decke und mein Lieblingsspielzeug in eine komplett verdreckte Transportbox gestopft.
Danach bin ich mit dem Auto zu einer netten älteren Dame nach Geilenkirchen gebracht worden. Ich weiß nicht warum ich auf einmal zu Hause raus musste.
Ich habe nur mitbekommen, das die nette Dame meinem bisherigen Herrchen 30 Euro gegeben hat. Danach ist er einfach, ohne mich, wieder gefahren.
Mein Gesundheitszustand ist auch nicht der Beste�� ich bin übersät mit diesen Zeckentieren, mein Fell ganz schmuddelig und struppig und ein Flohhalsband (was eh schon total gefährlich ist, aber das Teil war auch noch viel zu eng).
Irgendwie hat sich wohl länger niemand wirklich um mich gekümmert.
Ich bin zumindest kastriert, die haben in meinem alten zu Hause auch gesagt ich wäre gechipt, aber das war gelogen. Bin ich nämlich gar nicht.
Die nette Frau dir mich heute über eBay Kleinanzeigen "gekauft " hat, wollte was Gutes tun, mir ein neues zu Hause schenken. Doch leider ist sie sehr krank, eine schlimme Lungenkrankheit die Copd heisst....da darf ich gar nicht sein, weil dann bekommt sie keine Luft. Das war eigentlich ganz schön bei der Frau, aber erschwerend zu ihrer Erkrankung kommt hinzu, ich bin ein kleiner Freigeist der unbedingt draußen seine Runden drehen möchte, und den hätte ich da nicht haben können.
Lange Rede, kurzer Sinn.....man wollte mich einfach los werden um jeden Preis, egal ob ich wieder raus darf oder nicht.
Als die liebe Frau dann immer mehr Luftprobleme bekam, hat sie die Uschi Hartmann angerufen und um Hilfe gerufen.
Weil: wohin mit mir? Mein altes zu Hause wollte mich nicht mehr, die gingen nicht mal mehr ans Telefon �� ich bin denen total egal.
Dann haben die Uschi und die Sandra gesagt, wir helfen der Frau, haben im Tierheim Heinsberg gefragt ob ich dahin darf, aber das ging nicht... da ist zur Zeit Aufnahmestop, so bin ich nun im Tierheim Aachen angekommen. Da werde ich jetzt erstmal von den ollen Zeckentieren befreit und es wird geguckt ob ich ansonsten gesund bin.
Ja und dann , dann möchte ich bitte ein echtes und schönes für immer zu Hause haben wo ich nie mehr weg muss.
Hier noch ein besonderer Dank an die Mitarbeiter des Aachener Tierheims, die ihn super freundlich und lieb aufgenommen haben❤

Verfasst non unserer Geschäftsführerin Sandra Lentzen