Sie sind hier: Startseite » Reisen » Paris

Paris

Um Paris zu Besichtigen, kauft man sich am besten einen Reiseführer und macht eine Stadtrundfahrt. Da Willi und ich schon oft in Paris waren, sehen wir es mit einem anderen Auge an. Wenn man das erste Mal die Stadt besucht muss man natürlich zum Invalidenturm, zur Notre Dame, Champs Elysee, Eifelturm...und natürlich alle anderen Sehenswürdigkeiten besichtigen.

UNSER PARIS
Am liebsten fahre ich mit Wirtz Reisen. Man wird sehr früh mit dem Bus abgeholt. Macht den ganzen Stress nicht auf der Autobahn mit. Kommt auch nicht so spät an, so dass man noch in aller Ruhe und gemütlich was Essen kann. Wir sagen dem Busfahrer schon im Vorfeld bescheid das man die ganzen Tage nicht auf uns zu warten braucht. Wir sind dann wieder am Abfahrtstag pünktlich
anwesend. Am nächsten Tag geht es dann los. Denn besten Reiseführer habe ich bei mir. Willi war, bevor wir uns kannten, jahrelang mit einem Pariser Mädchen zusammen. Der kennt die Stadt wie seine Westentasche.
Am schönsten finde ich es in der Galerie Lafayette. Die große Zentralhalle mit ihrer Glaskuppel ist ein Baumonument und Denkmal. Hier findet man alles von Designermode bis hin zum Parfum. Im Anschluss geht es dann direkt in das nahe liegende Hard Rock Cafe. Wir sind die ganzen Tage nur mit der Metro unterwegs.
Das letzte Mal sprach mich eine Chinesische Frau auf der Champs Elysees an. Sie drückte mir 700 Euro in die Hand und ich sollte ihr zwei Louis Vuittonbörsen gegenüber im Hauptstore kaufen. Mir war diese ganze Sache sehr Suspekt. Ich gab ihr das Geld zurück und verabschiedete mich freundlich. Bei meinen letzten Einkauf bei Vuitton in Düsseldorf klärte man mich auf. Chinesen dürfen hier nur einen Artikel von Louis Vuitton pro Jahr kaufen. Deswegen sprechen die schon mal Passanten vor den Stores an um an die Ware zu kommen. Die schönsten Mode und Designerläden findet man in: Rue des Saint Paris, Saint Germain, Rue Cambon, Avenne Montaigne, Rue du Faibourg, St. Honde, Avenne Montaigne. Wir sind jeden Tag von morgens bis abends unterwegs. Von einem Laden in den nächsten. Zwischendurch ein Baguette oder einen Kaffee. Einfach schön ! Abends habe ich nie lust um noch irgendwo zu sitzen. Am schönsten ist es mit einem guten Fläschchen Rotwein und einem Stück Käse auf dem Hotelbett. Das Hotel ist auch immer in Ordnung. Das Tulip Inn liegt an der Port Nelson Mandela Brücke. Ganz in der Nähe ist auch eine Metrostation von wo aus wir immer sehr schnell im Zentrum sind. Ich freue mich auf den Herbst, denn unser nächste Tour ist schon gebucht.