Sie sind hier: Startseite » Reisen » Spanien » Gran Canaria

Gran Canaria

Die Inselgruppe der Kanaren besteht aus sieben bewohnten Inseln und vier größeren Felseninseln: Tenerifa, Fuerteventura, Gran Canaria, Lanzarote, La Palma, La Gomera, El Hierro. Die vier größeren Felseneilande sind La Graciosa, Montana Clara, und Alegranza, im Norden von Lanzarote, und Lobos, im Norden von Fuerteventura. Die Kanarischen Inseln liegen um den 28. nördlichen Breitengrad und den 15. westlichsten Längengrad im Nordwesten Afrikas. Die dem Kontinent nächste Insel ist etwa 100 km von ihm entfernt.Gran Canaria hat eine Größe von 1532 qkm, drittgrößte kanarische Insel nach Teneriffa und Fuerteventura. Die Durchmesser: ca. 50 km. Küstenlinie etwa 236 km. Las Palmas mit ca. 400000 Einwohnern ist die Hauptstadt der kanarischen Ostprovinz. Das Zentrum der Costa Canaria ist im Süden zu finden und heißt Playa del Ingles, eine Urlaubsgroßstadt mit einer unübersehbaren Zahl an Apartments und Hoteleinrichtungen. Playa del Ingles liegt auf einem etwa 30 m hohen Küstensockel. Alle Hotelanlagen befinden sich auf relativ engstem Raum. Man braucht eine gewisse Zeit um sich zurecht zu finden. An der Strandpromenade finden sich unzählige Souvenirläden, Cafes, Restaurants und Cafeterias. In den vielen Einkaufszentren vereinen sich auf mehreren Etagen Supermärkte, Geschäfte, Kneipen und Restaurants. Bei einigen hat man das Gefühl sich zu verlieren in den unzähligen Labyrinths. Die beste Tageszeit ist am Abend wenn schon die ersten Shows beginnen, eine Mischung aus Abendprogramm und unzähligen Einkaufsmöglichkeiten. Die Discotheken öffnen gegen 22.00 Uhr, aber es ist ratsam nicht vor Mitternacht hinzu gehen.
Wer gerne wandert sollte in die Berge. Es gibt so viele Möglichkeiten um auf den Kanaren seinen Urlaub zu verbringen und es wäre schade es nur auf den Massentourismus zu reduzieren.