Sie sind hier: Startseite » Uschis Allerlei » Pinkpop » Pinkpop III

Pinkpop III

26 - 27 - 28 Mai Pinkpop Megaland Landgraaf.

Freitag 23:00 Uhr. Wir gehen mit Zeltausrüstung und Proviant zum Megaland. Auf einem
Klappstühlchen setzt man sich vor die Pforte und wartet bis 6:30 auf den Einlass.
Zwischendurch geht man zur Minlitankstelle zur Toilette, aufwärmen, und Socken kaufen
(Die auch nur ich vergessen konnte).
7:30 Uhr der Kampf geht los. Jeder versucht so schnell wie er nur kann einen guten
Platz zu finden. Am Eingang wird man bis auf die Knochen kontrolliert. Wir stellen unser
Zelt auf Platz A auf. Um 9:00 Uhr bekommt man die Bändchen. Jetzt geht es zum Aldi,
Proviant einkaufen für die nächsten drei Tage.
13:30 Uhr geht es dann los. Die belgische Elektrorockband GOOSE eröffnet dass Festival.
Sie spielen"Low mode" und "British mode". Es geht weiter mit Viberider und
The Noisettes. Juliette von der Gruppe Juliette&The Licks hat eine Wahnsinns Stimme.
Obwohl es verboten ist, crowdsurft sie durch dass Publikum. Jetzt haben wir die Qual
der Wahl: Stevie Ann oder Wir sind Helden. Wir entschließen uns für die deutsche Band.
Wie sich herausstellt eine gute Wahl. Sie spielen super. " Ihre Songs: "Die Reklamation"
und "Von hier an blind". Marilyn Manson spielt sehr gut, aber die Pausen zwischen
den Liedern sind zu lange. Dass Wetter ist auch sehr schlecht. Es gießt aus vollen Eimern.
Linkin Park bringt eine tolle Show mit vielen bekannten Liedern. Sowie Numb, Somewhere
i belong, In pieces. Within Temptation hat tolle Feuereffekte in ihrem Show act. Auch die
Musik, die Sängerin hat eine sehr hohe Stimme. Hier stimmt alles. Evanescence finde
ich nicht so toll. Sie spielen in der hinteren Bühne. Hier ist der Ton nicht so gut.
Bei Korn ist es so voll, dass wir uns hinten anstellen müssen und fast keinen Ton hören.
Schade, denn ich hätte sie gerne gesehen. Scissor sisters sind hingegen so laut, dass
wir sie bis zum Zeltplatz hören.
Am Montag ist am meisten los. Viele sind mit einem Tagesticket hier. Man sieht es den
Leuten an, wer ein Tages- oder Dreitagesticket hat. Die einen sehen kaputter aus. Eine
Gruppe deutscher Besucher neben uns haben nur Tshirts im Gepäck. Bei der nächtlichen
Kälte bestimmt sehr ärgerlich. Sie sind auch böse, dass sie den mitgebrachten Barbecue
auf dem Zeltplatz nicht benutzen dürfen. Ab drei Uhr Nachts herrscht absolute Ruhe.
Ab 8:00 geht es dafür doppelt so laut wieder los. Dass Duschen kostet 3 Euro pro Person.
An dem Preis möchte ich auch nichts aussetzten. Aus hygienischen Gründen finden wir
es doch besser nach Hause zum Gank zu fahren. Am Liebsten würde ich auch jeden
Toilettenbesuch dort ausführen. Aber Ron findet es doch etwas übertrieben.
Es gibt auf dem Terrain einen kostenlosen Batteriewechsel Service.
Ich freue mich auf dass nächste Jahr. Ich werde wieder dabei sein.

Mit den besten Grüssen: Eure Nathalie Hartmann

Der Film wird noch entwickelt. Fotos werden noch veröffentlicht.